FAQ

Achten Sie beim Kauf von Gebrauchtreifen auf Qualität! Um Reifenpannen und damit womöglich verbundene Unfälle zu vermeiden, sollten Ihre Rreifen gewartet und regelmäßig überprüft werden.


Welche Profiltiefe müssen PKW-Gebrauchtreifen haben?

Vom Gesetzgeber wird eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm bei Sommerrreifen und 3mm bei Winterreifen für PKW vorgeschrieben.

Doch bedenken Sie, dass diese Mindestwerte vor allem bei schlechter Witterung nicht mehr den nötigen Sicherheitsstandards entsprechen. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie der Empfehlung des
Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) nachkommenempfehlen, die zu einem Reifenwechsel bei einer Mindestprofiltiefe von 3mm bei Sommerreifen und 4mm Winterreifen
rät.
Was ist beim Kauf von Gebrauchtreifen noch zu beachten?

Gebrauchtreifen sollten vom Reifenfachhändler geprüft sein, dass sie weder Bremsplatten, noch andere Beschädigungen aufweisen.

Welche Reifenkriterien sind noch wichtig für meine Sicherheit?

Neben der Überprüfung der Profiltiefe und des einwandfreien Materialzustand sollten sie regemäßig den Luftdruck ihrer Reifen kontrollieren. Insbesondere Niederdruck ist häufig die Ursache vieler Reifenpannen.

Die Angaben für den zulässigen Luftdruck Ihrer Reifen finden Sie in der Regel auf einem Etikett in der Innenseite der Fahrertür.